mint:pink bei Aurubis

Unsere vierte Exkursion ging zu dem Groß­unternehmen „Aurubis“. Die Firma ist der führende integrierte Kupfer­konzern und außerdem der weltweit größte Kupfer­recycler. Als wir ankamen, wurden wir direkt freundlich empfangen und mussten uns „in Schale werfen“. Zu unserer Schutz­kleidung gehörte ein orangener Kittel, eine Schutz­brille, Ohr­stöpsel und später auch Arbeits­schuhe. Startklar warteten wir alle, bis es endlich losging und wir nach draußen auf das Gelände durften. Wir schauten uns den groben Aufbau des Unter­nehmens an und stellten uns ver­schiedenen chemischen Fragen, als uns das Prinzip des Kupfer­recyclens erklärt wurde.

Zum Glück gab es ein großes Schaubild, an dem man die einzelnen Schritte erkennen konnte. Mit staunenden Blicken schauten wir alle auf einen großen Würfel, der aus Kupfer­recycling­materialien bestand, dieser war schon sehr alt und trotzdem zog er mit seinem glänzenden, unter­schiedlich geformten Gegen­ständen alle Blicke auf sich, schließlich fragte man sich, was wohl alles hinter diesem Würfel steckte.

Nachdem alle das Grund­prinzip verstanden hatten, gingen wir in die Aus­bildungs­abteilung. Dort folgte das Highlight: Wir durften unsere eigenen Schlüssel­anhänger und Herzen aus Kupfer gestalten. Zuerst hatte jeder einen Rohling, mit diesem konnten wir nun zu einer Stanz­maschine gehen und uns ein Wort oder ein Schrift­zug aussuchen, den wir dann mithilfe eines Aus­zu­bil­denden auf unser Kupfer­stück gebracht haben. Bei einem Schlüssel­anhänger darf natürlich ein Loch für den Ring nicht fehlen, also bohrten wir ein Loch hinein. Und dann ging es zum schwierigsten Teil. Mit Sägen und Pfeilen konnte jeder von uns an seinem eigenen Arbeits­platz den Schlüssel­anhänger oder das Herz formen. Das war zum Teil schwierig, aber mit Tipps der Mitarbeiter und unser eigenen Kreativität hatte jeder ein tolles Ergebnis, das er stolz mit nach Hause nehmen konnte. An­schließend folgte ein Mittag­essen in der Kantine, worüber wir uns sehr gefreut haben. Zum Schluss schauten wir noch einen Film, der noch einmal alles zusammen­fasste und dem Tag den letzten Schliff gab. Vielen Dank noch einmal an Aurubis und mint:pink, dass uns dieser Tag möglich gemacht wurde.
Jenna & Theresa 9d