Big Hei—Big Band des HWG

bighei_2012Seit fast 30 Jahren schon gibt es die Heilwig Big Band, gegründet von Rainer Dachner, jahrelang geleitet von Uli Engeln, seit Sommer 2008 unter der Leitung von Jörg Neuwerth.

Das Repertoire der Band reicht von klassischen Swingnummern wie z.B. „Splanky“ von Count Basie und „Fly me to the Moon“ über Jazzrock (z.B. Joe Zawinuls „Birdland“ oder Herbie Hancocks „Cantaloupe Island“) bis zu groovigen Latinstücken wie z.B. „Demasiado Corazon“ von Willy deVille oder „Johnny’s Mambo“ aus „Dirty Dancing“.

Die Besetzung umfasst zur Zeit vier Trompeten, zwei Flöten, fünf Posaunen, drei Altsaxophone, zwei Tenorsaxophone, ein Baritonsaxophon, vier Klarinetten sowie die Rhythmusgruppe aus Gitarren, Piano, Bass, Schlagzeug und Percussion.

Die Bläsersection der Band ist grundsätzlich offen für alle fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6. Teilnahme an der Rhythmusgruppe nur nach Absprache.

Was erwartet euch? Was bietet die Teilnahme?

Freude am Spielen im Ensemble—daran, gemeinsam knackige Grooves und swingende Melodiephrasen entstehen zu lassen.

  • Erwerb von Bühnenerfahrung.
  • Erweiterung des musikalischen Horizonts; lebendiges Erfahren ansonsten eher trockener musikalischer Parameter. Kann man ein crescendo körperlich spüren? Hier erfährst du es!
  • Erwerb von methodischem Knowhow über die Erarbeitung von Musik und über die zielgerichtete Arbeit in größeren Gruppen.
  • Möglicherweise Teilnahme an einer dreitägigen Probenreise, die im ein- bis zweijährigen Rhythmus stattfindet.
  • Oberstufe: Anrechnung als musikpraktischer Kurs. Mittelstufe: Fundierte Vorbereitung auf eben diesen.

Was erwarten wir von euch, wenn ihr in der Bigband spielt?

  • Bereitschaft zu Proben und Konzerten auch mal außerhalb des Stundenplans.
  • Bereitschaft, die eigenen Stimmen zügig einzuüben.
  • Bereitschaft, die eigenen Fähigkeiten auf dem Instrument durch regelmäßiges Üben zu erweitern. Sinnvoll, aber nicht Bedingung ist es, privaten Instrumentalunterricht zu nehmen.
  • Offenheit für musikalische Stile, die nicht hundertprozentig den eigenen Hörgewohnheiten entsprechen.

Ansprechpartner: Jörg Neuwerth