Eine Reise voller Musik

Die Bläserklassen 5c & 6c sind gemeinsam vom 9.-11. April nach Uelzen gefahren, um dort für das ›Maikäferfrühlingskonzert‹ am 8.Mai (Anm.d.R.: 17h, Heilwig Aula, alle kommen!) zu proben.
Um 8:00 trafen wir uns an der Schule und packten unsere Instrumente (Schlagzeug, Euphonien, Flöten, Trompeten etc.) in zwei Autos von 5c- und 6c-Eltern. Dann fuhren wir mit HVV und dem ICE 787 nach Uelzen.

In Uelzen

(see English version below)
Nach einer Waldwanderung kamen wir an der Jugendherberge an und konnten erstmal Basketball, Fussball oder Minigolf spielen. So ging die Zeit im Nu um.
Da Herr Neuwerth nicht mehr an der Schule ist und Herr Eckholt nun auch noch die 5c leitet, sind einige 9.&10. Klässlerinnen mitgefahren, die sehr gut Blasinstrumente spielen können und so Herrn Eckholt unterstützten. Die älteren Schülerinnen haben uns in den sogenannten Registerproben auf dem Instrument unterrichtet, was sie selbst schon seit der Bläserklasse spielen. Sie waren sehr cool. Manchmal hat auch die 6c der 5c geholfen.

Auch in den Pausen und abends hatten wir viel Spaß, z.B. bei der Party, die wir Kinder selbst organisiert haben. Sogar die Lehrer hatten da Spaß und haben mitgetanzt. Das Essen hat sehr gut geschmeckt und die Zimmer waren klein, aber auch cool. Am Ende der Fahrt haben sich die 5c & die 6c ein gegenseitiges Konzert gegeben und die geprobten Stücke vorgespielt. Diese Fahrt war sehr cool.

Autoren: Carla, Luna, Katharina, Lovis, Luke, Linus, Sophie


The best rehearsal trip ever!

In the early hours of April 9th we started our rehearsal trip at HWG and went to the Dammtor train station. Then we took an ICE train to Uelzen. When we arrived we walked through the forest towards our hostel. The sun was shining and the youth hostel was beautiful. It was a great start to our trip.
After lunch, which was very well, we got the keys to our rooms and we brought our luggage there. After that we had a rehearsal to practice new pieces and songs – it was very exhausting but fun, too! In between we went out and looked around the house. There was a football field and even a small place to play mini-golf.
Each instrument section had individual training with older students who played their instrument very well. In our free time we played games outside and we ate a lot of sweets. On wednesday evening the 5c organized a disco. The music was good and many people danced and had fun. After the party a few of us went on a night walk.
On the last day both classes gave a concert for each other. The rehearsals were long and hard, but in the end we were proud to soon have a great concert (Anm. d.R.: 8.5., Heilwig-Auditorium, come along!!!). The trip was nice, very cool, but also very exhausting.

Written by: Lina, Emil, Josefine, Martha, Lennart, Milla, Angelos, Helena, Mila, Milena & Marla