2019.01.17 – Kunst & Abend der offenen Tür

Herausforderung an die Sinne: Exponate zu Themen wie Steine im Wasser, Bewegung und Fotografie, Aqu­arellierendes, Modelle zum Thema Infopavillon und viele andere fanden das Interesse die BesucherInnen im Kunstraum des HWG.

Aus- und Auflese

Surrealistische Fotomontagen gaben Rätsel auf, die Schön­heit des Alters konnte auf Fotos besichtigt werden. Die Daumen führten die Daumen­kinos vor – Daumen­kinos genauso wie die Comics zauberten ein Lächeln auf die Gesichter. Der Tisch mit den Objekten des Ver­packungs­designs verführte zu ihrem haptischen Benutzen.

Der Tisch mit dem ›3D-M‹ war Treff der aktiven Besucher­Innen. Hier wurden Monster in er­schrecken­der Mon­strosi­tät gezeichnet und bemalt.
Bilder zur Zentral­perspektive oder Reliefs und Voll­plastiken aus Ton wurden weniger beachtet. Wie viele Viert­klässler sich durch ihre Begegnung mit diesem breiten Angebot von Kunst im nächsten Schuljahr für ihr Lernen am HWG entscheiden? (i.A. Pp)