Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs

Am 20.6.2018 fand das Finale des 59. Vor­lese­wett­bewerbs in Berlin statt, an dem Lena Richter (6b) teilnahm. Lena hatte es durch den Klassen-, den Schul-, den Bezirks- und den Landes­entscheid geschafft und hatte deshalb die Chance sich vom 18.06. bis zum 20.06 mit den anderen 15 Teilnehmern auf das Finale vor­zubereiten. Während die Vorleser zum Studio des rbb fuhren, machte sich der Fanclub, bestehend aus sieben Schülern der 6b mit Ihrer Lehrerin Frau Toussaint und Lenas Familie, auf den Weg nach Berlin. Damit sie als Fans gut erkannt werden, sponserte ihnen der Schulverein T-Shirts mit den Anfangs­buchstaben unserer schönen Stadt!

Die Stimmung im Studio war aufgeregt und voller Vorfreude. Die Finalsten übten Backstage noch ein letztes Mal und verfolgten auf Monitoren, wie die Zuschauer den Raum betraten. Die Spannung unter den Vorlesern stieg. Der Moderator leitete die Show kurz ein und stellte die Jury vor. Dann kamen die Vorleser und alle jubelten ihren Favoriten zu. Schlussendlich gewann Viktoria Shaay aus NRW. Aus der Sicht des Fanclubs war Lena aber immer noch die Beste. Der Deutschlehrer von Lena, Herr Neuwerth, beschrieb den Vorlesewettbewerb als wunderbare Gelegenheit zu zeigen, was man kann und würde ihn jedem weiterempfehlen.

Fotos oben von Monique Wüstenhagen.
Am Samstag d. 30.06. wird in der Sendung Timster um 17.45 (Kika) über den Vorlesewettbewerb berichtet.

(Der Fanblock der 6b)