Geschafft: Lena fährt für Hamburg nach Berlin!

Am 3.5. trat Lena (6 b) mit William Goldmans „Braut­prinzessin“ zum Landesentscheid des Vorlese­wett­bewerbs in der Hamburger Zentral­bibliothek an. 120 Hamburger Schulen haben sich in diesem Jahr beteiligt, zwölf Schülerinnen und Schüler erreichten schließlich die Landesrunde.

Unter ihnen sollte nun Hamburgs beste Vorleserin/bester Vorleser ermittelt werden.
Zunächst wurde die Reihenfolge der Kandidaten ausgelost, dann ging es an den Start. Lenas Freundin Judith berichtet: „In der ersten Runde, als alle Teilnehmer aus den von ihnen ausgewählten Büchern lasen, konnte man kaum Unterschiede feststellen.“ Auch Lena war mit sich zufrieden und griff in der Pause gelassen zu Schokomuffins und Obstsalat, bevor aus einem unbekannten Text gelesen werden musste.
Judith: „Und jetzt ging Lena ganz klar in Führung. Eigentlich gab es gar keine richtige Konkurrenz mehr für sie!“ Trotzdem wurde die Geduld auf eine harte Probe gestellt: Die Jury beriet sich lange und bat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend gemeinsam nach vorn. Alle wurden ausgiebig gelobt und bekamen eine Rose sowie einen Büchergutschein für ihr Engagement.
Dann der freudige Schreck: Hamburgs beste Vorleserin heißt Lena und fährt für die Hansestadt nach Berlin!
Am 18. Juni reisen alle LandessiegerInnen an und lernen Berlin auf einer Stadtrallye kennen. Am nächsten Tag wird es ernst: Die Bücher für die Vorleserunden werden ausgewählt und danach geht es zur Generalprobe ins Studio A des rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg). Lenas „Fanblock“ wird – organisiert von ihren Klassenlehrerinnen Frau Toussaint und Frau Heinz – am 20. Juni anreisen und Lena, wenn sie um kurz vor 13.00 Uhr aus der Maske kommt, kräftig unterstützen…
(Bu)

P.S.: Im Herbst wird Lena in der Sendung „Die besten Vorleser Deutschlands“ zu bewundern sein.