Paint-Bus-Wettbewerb: Großes Wandbild in der Rüterstraße fertiggestellt

Siegerehrung für Alina Boes (8d) und ihre Unter­stützer­/innen am 28.5. im Museum der Arbeit. Wie berichtet hat Alina Boes (8d) den 3. Platz im diesjährigen Paint-Bus-Wettbewerb gewonnen und damit die einmalige Chance bekommen, große Wände zu bemalen. Nachdem mit Hilfe des Hamburger Abendblattes eine geeignete Fläche gefunden war, machten sich Alina und eine Schülergruppe aus dem WP8 mit der Unterstützung des Künstlers Kai Teschner und der Initiatorin, Cläre Bordes, engagiert und unermüdlich ans Werk. Die Malaktion traf bei den Anwohnern und Passanten auf reges Interesse.

Am 28.5. werden Alina und ihre Mitschüler/innen wie die anderen Preisträger/innen für ihr Werk im Museum der Arbeit geehrt und erhalten zus.ätzlich als Preis eine Einladung ins „Schmidts Tivoli“.

Das Wandbild kann in der Durchfahrt Rüterstraße 71-73 besichtigt werden. (MK)