Mint:pink Auftakt 2017

Die Auftaktveranstaltung fand dieses Jahr bei Tesa statt.
Wir haben mit insgesamt 170 Schülerinnen von anderen Schulen eine XXL-Ketten­reaktion gebaut. Uns wurden unzählige verschiedene Materialen zur Verfügung gestellt, um eine Ketten­reaktion zu bauen. Unter anderem Holz­wippen, Polizei­sirenen, Mixer, Bälle, Röhren, Lego­steine, Elektri­sche Schalter und natürlich auch Domino­steine. Der absolute Renner aber war ein neonpinkes Klebeband von Tesa. Damit wurde wirklich alles verziert, die Namen der Schulen aufgeklebt, um allgemein der Ketten­reaktion etwas mehr Farbe verliehen.

Jede Schule hatte ein bis zwei Tische, um darauf einen Teil der Ketten­reaktion aufzubauen. Man hat einen Impuls vom Nachbars­tisch bekommen und musste diesen über drei Stationen über den eigenen Tisch zum nächsten weiterleiten. Man konnte zum Beispiel eine Reihe von Domino­steinen aufbauen, mit einem Schalter einen Mixer oder andere elektro­nische Geräte starten oder eine Billard­kugel über eine Brücke rollen lassen.

Wir hatten zwei Stunden dafür Zeit und konnten uns währenddessen von einem Buffet in der Lounge bedienen. Ab 17:30 konnte ein Elternteil dazu kommen. Dann wurden verschiedene Reden gehalten, unter anderem vom Tesa Chef und der Leiterin von Mint:pink Frau Fernau.
Um 18:30 wurde dann die XXL-Kettenreaktion gestartet. Beim Ziel waren zwei Konfettikanonen angebracht, die dann zum Schluss als Höhepunkt hochgingen.
Isabell Thiel und Freya Drewnak aus der 9d