Vorhang auf – Premierenfieber am Heilwig Theater

Wertes Publikum, die Theaterproduktionen der Oberstufe befinden sich derzeit in der heißen End­proben­phase und feiern bald in der Aula Premiere. Wir möchten Sie herz­lich einladen, unsere Stücke „Die Physiker“ und „Dan­tons Tod“ mit­zu­erleben. Karten können Sie unter Angabe Ihres Namens, Anzahl, Titel und Datum der Ver­an­staltung unter der Mail­adresse  Karten@Heilwig.Hamburg.de  re­ser­vie­ren. Wir möchten Sie im Falle der Vor­be­stellung bitten, sich am Vor­stellungs­tag 30 Minuten vor Vor­stellungs­beginn beim Team des Abend­dienstes zu melden, andernfalls geht Ihre Reser­vierung in den freien Verkauf an die Abend­kasse. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Spät­einlass in die laufende Vor­stellung nicht möglich ist. Der Eintritt ist frei – Spenden sind sehr erlaubt.
Wir hoffen auf zahlreich erscheinendes Publikum und wünschen viel Vergnügen im Heilwig Theater! (My)

Die Physiker

von Friedrich Dürrenmatt

/ Donnerstag, 23.02.2017 19.00 Uhr Aula /
/ Freitag, 24.02.2017 19.00 Uhr Aula /

Es ist schon wieder was passiert! Kommissar Voß wird in die noble Irrenanstalt „Kirschbaum“ geschickt, weil ein Patient einen Mord begangen haben soll. Es ist nicht das erste Mal, dass einer der drei Physiker, die abgeschottet vom Rest der Patienten im Altbau der Klinik leben, gewalttätig gegen eine Krankenschwester wurde. Sie halten sich nicht nur für die berühmten Wissenschaftler Einstein und Newton, sie behaupten auch standhaft, die Stimmen der tanzenden Möbel hätten es ihnen befohlen. Die perfekte Fassade und der gute Ruf der Klinik von Prof. Mathilde von Zahnd droht zu zerbrechen. Bei seinen Ermittlungen stößt Voß auf allerlei Geheimnisse und begreift, wie groß die Ver­schwörung um die „Weltformel“ ist.
„Die Physiker“ ist das zweite jahrgangs­übergreifende Kooperations­projekt der Oberstufe, bei dem fast 100 Schülerinnen und Schüler gemeinsam auf der Bühne stehen.
Es spielt der Ensemblekurs Theater der Oberstufe sowie der Chor der Klassen 10-12 unter der Leitung von Herrn Meyer. Anschließend Premieren­feier in der Mensa.

Foto: Friedrich Cyrus

Dantons Tod

von Georg Büchner

/ Mittwoch, 01.03.2017 19.00 Uhr Aula /
/ Donnerstag, 02.03.2017 19.00 Uhr Aula /

TUGEND & TERROR! Frankreich, Europa, die Welt im Jahre 1794, 1874, 1974…2074

Wie lassen sich Ideale in der Realität umsetzen, welche Ziele werden anderen untergeordnet, wenn im Rausch der Revolution der Hunger wieder hervor­bricht und nach einer Lösung schreit? Büchners Drama geht der Frage nach, wie viel Freiheit der Gleichheit, wie viel Gleichheit der Freiheit geopfert werden darf und stellt angesichts einer sich ver­selbst­ständi­genden zer­störe­ri­schen Geschichts­dynamik die Handlungs­möglich­keiten des Subjekts in Frage.
Im Projekt „Dantons Tod“ werden die Kernfragen von Büchners Dramas in einer zeit­ge­nössischen Tanz- und Spiel-Adaption verhandelt.
Es spielen der Tanz-Kurs und der Theaterkurs des Profils Politik und Medien S3 unter der Leitung von Frau Heinz und Herrn Swawola. Anschließend Premierenfeier in der Mensa.