Hyderabad auf Besuch im Heilwig Gymnasium

hello-indiaAm Montag Abend sind die 19 Inderinnen aus Hy­de­ra­bad zu Ihrem Gegenbesuch in Hamburg ein­ge­troffen. Begrüßt wurden sie von ihren auf­gereg­ten deutschen Buddies vom Lise Meitner Gymnasium und vom Heilwig Gymnasium schon am Flug­hafen, die offizielle Begrüßung am Heilwig fand unter musika­li­scher Begleitung von Brassamba in der Aula statt (s. Foto). Wir freuen uns auf knapp drei Wochen Spaß und Arbeit!
(Br)
Indien-Austausch macht Geschichte (Foto) →

Zwanzigster Zehntelmarathon

Jubiläen soll man feiern. Letztes Jahr jährte sich der Hamburg Marathon zum 30. Mal, vergangenes Wochenende feierte der kleine Bruder, ›das Zehntel‹ seinen zwanzigsten Geburtstag und auch dieses Jahr ging eine Gruppe lauf­be­geisterte Schüler und Schüle­rinnen des Heilwig Gymnasiums an den Start. Angefeuert wurden die 28 Läuferinnen und Läufer von vielen Eltern und einigen Sport­lehrern unserer Schule und alle Schülerinnen und Schüler kamen heil und erschöpft im Ziel an.
Bericht & Gallery →

S1 im Film-Wettbewerb: ›Shakeflics‹

Der Profilkurs ›Eigenes und Fremdes‹ hat 2016 im S1 an einem Film-Wettbewerb des Cornelsen Schulbuchverlags teilgenommen. In diesem Wettbewerb namens ›Shakeflics‹ ging es darum, das Drama ›Hamlet‹ in einer fünf-Minuten-Film-Version modern zu adaptieren. Hier könnt ihr das Ergebnis sehen. Ob wir gewonnen haben, stellt sich erst Ende April heraus. Drückt uns die Daumen! (Br)

Mint:Pink_ Exkursionstag im Forschungslabor Quantensprung

DSC06654Unser erster Exkursionstag im Rahmen von MINT:pink war sehr aufregend und informativ. Wir trafen uns um 7:40 Uhr an der U-Bahn Haltestelle Lattenkamp. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einem Reisebus fuhren wir zum Forschungslabor Quantensprung am Helmholtz-Zentrum in Geesthacht. Dort wurden wir zunächst herzlich begrüßt. Uns wurden coole weiße Kittel ausgeteilt.
Bericht & Gallery →

WEG!DA!

Grafik Weg DaWillkommen im zentralen Erstaufnahme­lager für Asyl­suchen­de Hamburg! Bitte suchen sie sich einen freien Sitz­platz in der Empfangs­halle und warten Sie, bis Sie aufgerufen werden. Beachten Sie, dass wir nur eine beschränkte Kapazität an Stühlen zur Verfügung haben. Daher bitten wir Sie, auf ältere Menschen und Frauen mit Kindern Rücksicht zu nehmen und ihnen den Vortritt zu lassen. Behalten sie Ihre persön­lichen Sachen nah am Körper, damit die Durchgänge frei bleiben.
Bei Fragen melden sie sich bei den freiwilligen Helfern, die sich in der Aufnahme­halle befinden. Vorher haben wir aber noch ein paar Fragen an Sie: bitte füllen Sie den beiliegenden Frage­bogen aus! Wir versuchen unser Bestes, um die Wartezeit für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Bitte kommen Sie uns entgegen, indem Sie Ruhe bewahren und ihr Handy auf Flugmodus schalten.
Wir, das Theaterprofil des Heilwig Gymnasiums Hamburg unter Leitung von Herrn Asmus, bedanken uns Ihr Verständnis! Aufführung: heute abend, 19:00 Uhr.
zum Thema →

Ein Tag beim Desy

P1080328An einem Dienstag im August bin ich mit meiner Klasse (Klasse 6d) zum Desy gefahren. Dort haben wir mit der Hilfe von Praktikanten Vakuum-Experimente durchgeführt.
Jeder von uns hat ein Laborheft erhalten, in dem man alle Versuche aufzeichnen sollte. Es hat sehr viel Spaß gebracht, in Partnerarbeit Experimente durchzuführen. Der Versuch mit den Magdeburger Halbkugeln hat mir am meisten gefallen, denn wir durften selber versuchen, die Kugeln aufzumachen.
(geschrieben von Caroline Flor aus der 6d; Fotos von Ek/Lk) zur Gallerie →

Roberta, ein Mintprojekt für Mädchen

2016-02-02 12.29.40Roberta ist ein eintägiges Projekt für Mädchen. Hier werden Roboter selbstständig gebaut und pro­gram­miert. Wie das geht, zeigen Studenten der Techni­schen Hochschule Harburg (THH).
In dem Kurs, in dem ich und meine Freundin Greta teilgenommen haben, haben wir zuerst allgemeine Dinge über Roboter erfahren, z.B. wo man sie überall finden kann. Danach haben wir in Gruppen ›Karlinchen‹, einen kleinen Käfer gebaut und gelernt, wie man ihn pro­grammiert. Es war toll, dass wir ihm beibringen konnten, was wir wollten. Ob es nun Singen, Tanzen oder Tiergeräusche waren. Am Ende des Tages konnten alle Roboter verschiedene Dinge. Die Studenten haben uns auch einen Ele­fanten gezeigt, der trompeten, laufen und Dinge aufheben konnte. Karlinchen mussten wir wieder abbauen und die Studenten nahmen sie wieder mit. Schade, denn der Tag mit Karlinchen war wirklich schön.
(Lotta Horn 7a, Greta Drewnak 6a) zur Gallerie →

mint:pink startet erneut

Blog Foto 1_11Am 11. Februar 2016 starteten 11 Heilwig-Schülerinnen aus den 9. Klassen mit dem Projekt mint:pink.
Das nun unter der Schirmherrschaft von Wissen­schafts­senatorin Katharina Fegebank stehende Mädchen­förder­programm für die MINT-Fächer hat bei seiner Auftakt­veranstaltung im Terminal Tango des Hamburger Flug­hafens eine großartige XXL-Ketten­reaktion inszeniert. 190 Mädchen aus 13 Hamburger Gymnasien haben drei Stunden lang aus diversen Materialien gebaut, um eine riesige Ketten­reaktion auszulösen, die in einem Konfetti­regen bei der letzten Station unserer Mädchen mündete.

Im zweiten Halbjahr Klasse 9 und im ersten Halbjahr Klasse 10 werden die Mädchen interessante Exkursionen zu Unternehmen, Laboren und Instituten durchführen und somit verschiedene Orte der Technik kennen lernen. Wir freuen uns auf einen weiteren mint:pink-Jahrgang!  (Lp)

Förderangebot 2015-16

sl-hwg-2014Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
einige von Ihnen haben bereits die Mitteilung erhalten, dass ein Schüler / eine Schülerin in einem Fach einen Anspruch auf Förderung hat. Zwar werden alle Schüler und Schülerinnen noch einmal persönlich über die ver­schie­denen Kurs­zeiten informiert, anhand der folgenden Übersicht können die Kurs­zeiten aber auch so schon ein­ge­sehen werden. Wie bereits im ersten Halbjahr auch, so werden die Förder­angebote für die Jahr­gänge 5 & 6 in der 8. KW beginnen und am Nachmittag stattfinden. Die Angebote für die Ober- und Mittel­stufe finden in den Märzferien als Intensiv­kurse statt.
Bitte reichen Sie die An­meldungen bis zum 15.2.2016 im Schulbüro ein, um einen Platz zu sichern.
Herzlichst, Kristiana Heitland
Übersicht Förderangebote →

Countdown zur Premiere von ›Peter Pan‹

peterpan-hwgBald ist es soweit: Der Chor und das Theater­ensemble der Ober­stufe präsentieren am 18. Februar 2016 ihr ge­meinsames Projekt. Insgesamt fast 100 Mit­wirkende auf der Bühne erzählen die Geschichte von ›Peter Pan‹ neu und nehmen das Publikum mit ins finstere Neverland Beach. Dort herrscht ein erbitterter Krieg zwischen den Piraten und den verlorenen Jungs um die Vor­herr­schaft im Bezirk. Die ganze Stadt ist verrückt nach Feenstaub. Es zwar verboten, aber es ist ein Riesen­geschäft. Die Piraten kon­trollier­ten viele Jahre das ganze Viertel. Jedes noch so kleine Gramm Feen­staub kam von ihnen. Sie hatten überall ihre Läufer, die das Zeug unter die Leute brachten. Einer von ihnen hieß: Peter Pan.
Er wollte sich nicht mehr von Hook vorschreiben lassen, was er zu tun und zu lassen hat. Er ist abgehauen und hat seine eigene Küche aufgemacht und zerstört Hook das Geschäft im ganzen Bezirk, weil er die besseren Köche hat. Seitdem schäumt Hook vor Wut und setzt alles daran, sie zu finden und zu vernichten. Doch er hat die Rechnung ohne Wendy und ›das Krokodil‹ gemacht.

Donnerstag, 18. Februar 2016
19.00 Uhr Aula Heilwig Gymnasium

Eintritt frei_Einlass 18.50 Uhr
/Es spielt und singt / das Ensemble und der Chor der Oberstufe

/Regie und Chorleitung/ Herr Meyer

Achtung_Die 2. Vorstellung am Freitag, 19.02. kann leider nicht stattfinden!
Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitte rechtzeitig kommen, kein Nacheinlass möglich!

Informatik-Biber 2015: Fotos und Zahlen

Informatik-Biber 2015Die Urkunden sind endlich eingetroffen und am Heilwig Gymnasium gibt es reichlich davon zu verteilen – ein guter Anlass für einen Rückblick auf die Biber-Woche 2015.
An deutschen Schulen in ganz Europa nahmen fast eine Viertelmillion Schülerinnen und Schüler teil. Am Heilwig Gymnasium waren es 496 aus allen Jahrgangsstufen, die grübelten und diskutierten, auf Papier oder direkt am Bildschirm verschiedene Lösungen ausprobierten. 10 von ihnen machten das so gut, dass sie einen 1. Preis erreichten, d.h. sie gehören zu den besten 2% aller Teilnehmer an deutschen Schulen:
Ergebnisse und Gallery →

Kuchenverkauf der 6a

Die Schulsprecher unserer Schule haben eine Spendenaktion für Flüchtlinge gestartet, bei der jede Klasse Geld sammelte und anschließend Sachen von einer Liste für die Flüchtlinge kaufte, wie zum Beispiel Windeln für Säuglinge und Kleinkinder.
Nachdem wir bei dieser Spendenaktion über 100 Euro sammelten, beschlossen wir – da wir das Thema Flucht und Migration im Religionsunterricht behandelten und wussten, wie dringend Flüchtlinge Hilfe brauchen – eine weitere Spendenaktion nur mit unserer Klasse zu machen. Nach einer längeren Diskussion beschlossen wir, einen Kuchenverkauf zu starten. Wir wussten, dass andere Klassen schon Kuchen verkauft hatten und dabei viel Geld eingenommen hatten. Darum wollten wir eine Spendenaktion wiederholen. Erfolg durch Ausdauer →

Ehrung im Rathaus

Am Jahresende 2015 fand im Hamburger Rathaus die alljährliche Ehrung für die Preisträger der Schülerwettbewerbe auf Landes- und Bundesebene statt. Eingeladen waren auch fünf Schülerinnen und Schüler des Heilwig Gymnasiums, die für Erfolge beim Internationalen Städtewettbewerb Mathematik, beim Informatik-Biber und beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten geehrt wurden.
Herzlichen Glückwunsch!  (Text_ MW // Fotos_ Frank Penner)

Heilwig X-Mas Jam 2015 – alle Fotos

xmas-jam5Das letzte zweitägige XMas Jam vom 07.12. und 08.12. braucht natürlich viele, viele Fotos, um die Ver­an­staltung revue passieren zu lassen. Die Foto­grafin Manju Sawhney hat uns die Bilder Ihrer Foto­re­por­tage zur Ver­fügung gestellt – herzlichen Dank für dieses Engagement! Schaut/Schauen Sie selbst, was gelaufen ist mit Klick auf Weiterlesen (cirka 80 (!) Bilder erwarten es geradezu, angeschaut zu werden): zu den Fotos →