mint:pink lernt Zeolith kennen

Am 9. Mai 2017 haben wir, die Mädchen der neunten Klassen, die an MINT:pink teilnehmen, gemeinsam mit Frau Coblenz das Umwelt­zentrum auf dem Gut Karls­höhe in Bramfeld besucht. Zuerst bekamen wir eine Einführung in die Arbeits­welt beim HanseWerk, welches in Nord­deutschland zahlreiche Fern- und Nah­wärmenetze, sowie Heiz­kraft­werke und andere Anlagen betreut.

Im Anschluss daran wurde uns an der frischen Luft etwas über Wärme­speicherungen erzählt und wir besichtigten die anliegende Solar­siedlung. Energie­sparende Heiz­techniken in Betrieb haben wir danach im gläsernen Energiehaus kennen­gelernt. Unter anderem eine noch nicht auf dem Markt existierende Methode, die mit Zeolith-Perlen heizt. Zusammen mit etwas Wasser durften wir diese Perlen auf die Hand nehmen und nach kurzer Zeit die entstandene – erstaunlich starke – Wärme spüren.

Zuletzt schauten wir uns noch den riesigen Multi­funktions­wärme­speicher an. Von außen mit Aluminium isoliert werden hier 4.000 Kubikmeter Wasser gelagert.
Mit einem leckeren Mittagessen im Hof­restaurant endete dieser sehr interessante und informative dritte MINT:pink-Tag.
Roberta Jepsen und Ann-Kathrin Sälzer aus der 9b.